Bayernwerk AG folgen

Das ganze Jahr Freibadsaison

Pressemitteilung   •   Dez 08, 2017 17:27 CET

Gräfenbergs Bürgermeister Hans-Jürgen Nekolla (r.) und Bayernwerk-Kommunalbetreuer Ralf Schwarz (l.) haben das von ART-EFX gestaltete Bademotiv an der Trafostation am Gräfenberger Freibad am Freitagmorgen offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Kunst am Trafo“: Künstlergruppe ART-EFX gestaltet im Auftrag des Bayernwerks Trafostation am Gräfenberger Freibad um

Zugegeben, gerade herrscht alles andere als Badehosen- und Bikini-Wetter. Aber die von der Künstlergruppe ART-EFX nahe des Gräfenberger Freibads umgestaltete Trafostation macht mit ihrem Bademotiv auch in der Vorweihnachtszeit Lust auf das kühle Nass. Die Potsdamer Künstlergruppe, die seit einigen Jahren bundesweit mit ihrer Spraykunst für Aufsehen sorgt, hat das Trafohaus in der Egloffsteiner Straße in Gräfenberg (Landkreis Forchheim, Oberfranken) im Auftrag des Bayernwerks umgestaltet. Ab sofort ist in Gräfenberg also das ganze Jahr über Freibadsaison.

Eng abgestimmt mit der Stadt Gräfenberg und finanziert vom Bayernwerk haben die professionellen Sprayer von ART-EFX ein Bademotiv für das Trafohaus am Gräfenberger Freibad entwickelt, das auch als Fingerzeig für die Zukunft verstanden werden darf. „Viele Gräfenberger Handwerksbetriebe, der städtische Bauhof, vor allem aber auch der Förderverein des Freibads haben sich im vergangenen Jahr unglaublich für die Wiedereröffnung unseres Freibads engagiert“, sagte Erster Bürgermeister Hans-Jürgen Nekolla am Freitagmorgen (8. Dezember) beim Ortstermin am neu gestalteten Trafohaus. „Die ins Wasser springenden Kinder, die ART-EFX fast fotografisch auf die Trafowände gebannt hat, stehen symbolisch für die Freude und Begeisterung, mit der sich Gräfenberg für sein Freibad engagiert“, erklärte Stadtoberhaupt Nekolla.

78 Jahre Badespaß in Gräfenberg

Das Freibad mit seiner mittlerweile 78-jährigen Geschichte ist aus Gräfenberg nicht wegzudenken. „Dass der Badespaß in Gräfenberg nun auch an einer Trafostation in der Nähe des Freibads lebendig wird, haben wir sehr gerne unterstützt“, erklärte Bayernwerk-Kommunalbetreuer Ralf Schwarz. Gemeinsam mit Gräfenbergs Bürgermeister Hans-Jürgen Nekolla hat Schwarz die „Kunst am Trafo“ am Freitagmorgen offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt.

Mehr als 30 Trafostationen im gesamten Netzgebiet hat ART-EFX im Auftrag des Bayernwerks bereits mit ortstypischen Motiven umgestaltet. Mit der Aktion „Kunst am Trafo“ will der größte regionale Netzbetreiber im Freistaat auch auf die Bedeutung von Trafostationen für eine sichere und zuverlässige Energieversorgung öffentlich sichtbar hinweisen.

Über Bayernwerk Netz GmbH:

Die Bayernwerk Netz GmbH bietet rund fünf Millionen Menschen in Bayern eine sichere Energieversorgung. Das Netzgebiet erstreckt sich über Unter- und Oberfranken, die Oberpfalz sowie Nieder- und Oberbayern. Mit seinem Stromnetz von rund 154.000 Kilometern Länge und seinem über 5.800 Kilometer langen Erdgasnetz ist das Unternehmen der größte regionale Verteilnetzbetreiber in Bayern. Zudem betreibt die Bayernwerk Netz GmbH ein Straßenbeleuchtungsnetz mit einer Länge von 34.600 Kilometern.

Rund 2.700 Mitarbeiter an mehr als 20 Standorten arbeiten an einer sicheren Versorgung und am Energiesystem von morgen. In seinem Netz transportiert das Unternehmen zu 60 Prozent regenerative Energie. Dafür sorgen rund 265.000 regenerative Erzeugungsanlagen, die in das Netz des Bayernwerks einspeisen.

Sitz des Unternehmens ist Regensburg. Die Bayernwerk Netz GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Bayernwerk AG.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument