Bayernwerk AG folgen

Stromnetz Traunreut GmbH & Co. KG vor Gründung

Pressemitteilung   •   Jun 25, 2018 12:25 CEST

Besiegelten die Gründung der Stromnetz Traunreut GmbH & Co. KG (v. l.): Wilhelm Helmdach, Leiter der Stadtwerke Traunreut, Ursula Jekelius, Leiterin für Kommunen und Kooperationen in Oberbayern beim Bayernwerk, und Erster Bürgermeister Klaus Ritter.

Stadtwerke Traunreut und Bayernwerk wollen im ersten Halbjahr 2019 gemeinsame Netzgesellschaft aus der Taufe heben

Gemeinsam für die Versorgungssicherheit der Stadt: Die Stadtwerke Traunreut und das Bayernwerk haben am Freitag (22. Juni) einen sogenannten Konsortialvertrag zur Gründung der Stromnetz Traunreut GmbH & Co. KG unterzeichnet. Die Stadtwerke beteiligen sich mit 51 Prozent, das Bayernwerk mit 49 Prozent an der im ersten Halbjahr 2019 zu gründenden Netzgesellschaft. Nach Ablauf des bestehenden Konzessionsvertrages mit der Stadt soll die Stromnetz Traunreut die Versorgungssicherheit im Stadtgebiet mit Hilfe des gewohnten Rund-um-die Uhr-Services des Bayernwerks garantieren.

Als Vertreter der beiden Gesellschafter, der Stadtwerke Traunreut und des Bayernwerks, haben Wilhelm Helmdach, Leiter der Stadtwerke, und Ursula Jekelius, Leiterin für Kommunen und Kooperationen in Oberbayern beim Bayernwerk, den Konsortialvertrag für die Stromnetz Traunreut GmbH & Co. KG unterzeichnet. Auch Erster Bürgermeister Klaus Ritter signierte als Werksausschussvorsitzender der Stadtwerke Traunreut den Gründungsvertrag.

„Höchste Versorgungssicherheit“

„Unsere Stadt kann sich glücklich schätzen, dass künftig mit den Stadtwerken und dem Bayernwerk zwei starke Partner für die Versorgungssicherheit in unserem städtischen Stromnetz Sorge tragen möchten“, freute sich Erster Bürgermeister Ritter gemeinsam mit Geschäftsleiter Sepp Maier und Kämmerer Erich Suttner. „Wir möchten als Partner auf Augenhöhe den Bürgerinnen und Bürgern von Traunreut eine sichere Stromversorgung garantieren“, ergänzte Stadtwerke-Leiter Helmdach, der zusammen mit Petra Meyer die Stadtwerke Traunreut vertrat.

„Mit unserem gewohnten Rund-um-die-Uhr-Service können die Menschen in der Region auch weiterhin auf höchste Versorgungssicherheit bauen“, sagte Bayernwerk-Kommunalverantwortliche Jekelius. Begleitet wurde sie von den Bayernwerk-Kommunalbetreuern Roland Schnaitmann und Armin Irlbeck. Dr. Werner Weber und Sabrina Ammer vertraten den Bayerischen Kommunalen Prüfungsverband bei der Unterzeichnung des Konsortialvertrags.

Über Bayernwerk Netz GmbH:

Die Bayernwerk Netz GmbH bietet rund sieben Millionen Menschen in Bayern eine sichere Energieversorgung. Das Netzgebiet erstreckt sich über Unter- und Oberfranken, die Oberpfalz sowie Nieder- und Oberbayern. Mit seinem Stromnetz von über 154.000 Kilometern Länge und seinem rund 5.900 Kilometer langen Erdgasnetz ist das Unternehmen der größte regionale Verteilnetzbetreiber in Bayern. Zudem betreibt die Bayernwerk Netz GmbH ein Straßenbeleuchtungsnetz mit einer Länge von 34.600 Kilometern.

Rund 2.700 Mitarbeiter an mehr als 20 Standorten arbeiten an einer sicheren Versorgung und am Energiesystem von morgen. In seinem Netz transportiert das Unternehmen zu 60 Prozent regenerative Energie. Dafür sorgen rund 265.000 regenerative Erzeugungsanlagen, die in das Netz des Bayernwerks einspeisen.

Sitz des Unternehmens ist Regensburg. Die Bayernwerk Netz GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Bayernwerk AG.

Angehängte Dateien

Word-Dokument