Bayernwerk AG folgen

Bayernwerk Natur sucht den besten Kletterer bei der Bayern Rundfahrt; Start am 13. Mai in Regensburg

Pressemitteilung   •   Mär 03, 2015 17:53 CET

Regensburg/Nürnberg. Erst die letzte Etappe mit Ziel in Nürnberg wird in diesem Jahr vermutlich die Entscheidung bringen, welcher Fahrer sich bei der Bayern Rundfahrt 2015 das von der Bayernwerk Natur gesponserte Trikot als Sieger der Bergwertungen überziehen darf. Beim Finale rund um die Altstadt haben die Fahrer fünf Mal die Chance, Punkte für die Bergwertung zu sammeln, so dass eine späte und spannende Entscheidung erwartet werden kann. Das Organisationsteam, Regensburgs Oberbürgermeister Joachim Wolbergs, Bayernwerk Natur-Geschäftsführer Werner Dehmel und weitere Sponsoren haben am Montag in der Unternehmensleitung der Bayernwerk AG Strecke, Teilnehmerfeld und Programm des bedeutendsten Radrennens Deutschlands vorgestellt. Die Bayernwerk Natur ist bereits zum zweiten Mal Partner der Tour.

„Die Bayernwerk Natur unterstützt dieses großartige Sportereignis. Die Kombination zwischen einem regionalen Energie-Unternehmen und hochklassigem Radrennsport durch Bayern passt aus unserer Sicht hervorragend zusammen“, erklärte Werner Dehmel, Geschäftsführer Bayernwerk Natur GmbH, das Engagement des Unternehmens. Beim Radfahren gehe es um regenerative Energie schlechthin. „Als Tochterunternehmen der Bayernwerk AG spielt die regionale Verankerung des Unternehmens für uns eine zentrale Rolle“, so Werner Dehmel weiter. Denn: Das Unternehmen betreibt in ganz Bayern weit über 100 dezentrale Erzeugungsanlagen, über die Hälfte davon auf regenerativer Basis. Zusammen mit der Bayernwerk AG, die sich als regionaler Stromnetzbetreiber vorwiegend um die sichere Versorgung kümmert, bringt Bayernwerk Natur die Energiezukunft in der Region voran. „Da dahingehend in Bayern eine Herkulesaufgabe zu bewältigen ist, haben wir uns als Partner der Bayernrundfahrt von Beginn an auch die Herkulesetappen ausgesucht und sind Sponsor der Bergetappen!“, erklärte Werner Dehmel.

Die Bayern Rundfahrt startet am 13. Mai in Regensburg. Am Abend zuvor findet auf dem Neupfarrplatz die offizielle Teampräsentation statt, bei der sich Teams und alle Fahrer vorstellen. Nach Mitteilung der Organisatoren dürfen sich Radsportfans bei der Bayern Rundfahrt 2015 auf ein Kräftemessen der Weltelite des Radsports freuen. Die Rundfahrt spreche Klassikerfahrer und ebenso wie Sprinter an. Die Streckenführung durch den Norden Bayerns entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs soll eine Hommage an 25 Jahre Deutsche Einheit sein. Nach Etappenzielen in Waldsassen, Selb, Ebern und Haßfurt endet die Rundfahrt nach 830 Kilometern am 17. Mai in Nürnberg.

Termine, Streckenpläne und Informationen zum Rahmenprogramm finden Sie unter www.bayern-rundfahrt.com

Die Bayernwerk AG ist der größte regionale Netzbetreiber in Bayern. Mit einem Stromnetz von rund 152.000 Kilometern Länge und einem über 5.500 Kilometer langen Erdgasnetz sichert das Unternehmen die Energieversorgung in weiten Teilen des Freistaats. Zudem betreibt das Bayernwerk ein Straßenbeleuchtungsnetz mit einer Länge von 34.500 Kilometern. Das Netzgebiet des Bayernwerks erstreckt sich über Unter- und Oberfranken, die Oberpfalz sowie Nieder- und Oberbayern. In seinem Netz transportiert das Unternehmen mehr als 50 Prozent regenerative Energie. Zu den Kernaufgaben des Bayernwerks zählen neben einer sicheren Versorgung insbesondere der Ausbau und die technologische Entwicklung der Netzinfrastruktur. Zudem bietet das Bayernwerk seinen Kunden unterschiedliche Energiedienstleistungen. Das Tochterunternehmen Bayernwerk Natur kümmert sich um den Bau und den Betrieb dezentraler und regenerativer Kleinkraftwerke. Das Bayernwerk gestaltet die Energiezukunft in Bayern maßgeblich mit und leistet einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Energieversorgung. Sitz des Unternehmens ist Regensburg. Das Bayernwerk ist eine 100-prozentige E.ON-Tochter.