Direkt zum Inhalt springen
Störungen im Hochspannungsnetz: Bei Arbeiten an 110-kV-Hochspannungsleitungen wie diesen kam es heute zu Störungen. (Foto: Archiv)
Störungen im Hochspannungsnetz: Bei Arbeiten an 110-kV-Hochspannungsleitungen wie diesen kam es heute zu Störungen. (Foto: Archiv)

Pressemitteilung -

Großflächige Stromausfälle in der Hallertau

Regensburg. In den Mittagsstunden kam es heute im Netzbereich der Bayerwerk Netz GmbH zu großflächigen Stromausfällen im Raum Mainburg, Rottenegg und Au. Auslöser der Versorgungsunterbrechungen waren Störungen bei planmäßigen Arbeiten am Hochspannungsnetz. Inzwischen sind alle betroffenen Haushalte wiederversorgt.

Infolge der Unterbrechungen waren zwischen 11.45 Uhr und 12.38 Uhr rund 30.000 Haushalte in der Hallertau und angrenzenden Landkreisen betroffen, darunter die Ortschaften Mainburg, Geisenfeld, Rudelzhausen, Nandlstadt, Elsendorf, Aiglsbach, Attenkirchen, Schweitenkirchen, Wolnzach, Au in der Hallertau und Rohrbach. Bei Arbeiten an einer Hochspannungsleitung kam in der Nähe eines Umspannwerkes ein Erdungsseil mit einem Leiterseil in Kontakt. Das führte zu Sicherheitsabschaltungen von drei Umspannwerken. Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Nach der Montage des Erdungsseils konnten die Umspannwerke in Kürze wieder zugeschaltet werden.

Themen

Regionen


Kurzprofil Bayernwerk Netz GmbH:

2021 ist Jubiläumsjahr: Seit 100 Jahren steht der Name Bayernwerk für eine sichere und zuverlässige Energieversorgung im Freistaat. Die Bayernwerk Netz GmbH nimmt dabei als Netzbetreiber eine Schlüsselrolle ein. Damit jetzt und in Zukunft immer mehr Energie aus erneuerbaren Quellen zur Verfügung steht, braucht es ein modernes, intelligentes Stromnetz. Deshalb setzt das Unternehmen auf Digitalisierung und Innovation, unterstützt zahlreiche wissenschaftliche Projekte und arbeitet systematisch am Ausbau der Energienetze. Die Bayernwerk Netz GmbH versorgt insgesamt rund sieben Millionen Menschen mit Energie. Sie ist in den bayerischen Regionen Unter- und Oberfranken, Oberpfalz sowie Nieder- und Oberbayern aktiv und damit der größte regionale Verteilnetzbetreiber in Bayern: Das Stromnetz umfasst 156.000 Kilometer, sein Gasnetz 6.000 Kilometer und das Straßenbeleuchtungsnetz 34.600 Kilometer. In den Energienetzen verteilt das Unternehmen zu 70 Prozent elektrische Energie aus erneuerbaren Quellen. Dafür sorgen 300.000 dezentrale Erzeugungsanlagen, die in das Netz des Bayernwerks Ökostrom einspeisen. In Nord- und Ostbayern versorgt das Unternehmen Kunden auch über sein Erdgasnetz. Die Bayernwerk Netz GmbH ist an mehr als 20 Standorten im Land präsent.

Sitz der Bayernwerk Netz GmbH ist Regensburg. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter der Bayernwerk AG.

Pressekontakt

Pressestelle

Pressestelle

Pressekontakt Rufbereitschaft +49 941 201 7829
Maximilian Zängl

Maximilian Zängl

Pressekontakt Leiter Kommunikation Pressesprecher Bayernwerk AG +49 941-201-7820
Christian Martens

Christian Martens

Pressekontakt Pressesprecher Bayernwerk Netz GmbH Netze Strom & Gas / Genehmigungsmanagement / Aktuelles +49 921-285-2084
Michael Bartels

Michael Bartels

Pressekontakt Stellvertretender Pressesprecher Bayernwerk AG Geschäftsfelder, Energielösungen, Lichttechnik +49 941 201 2077

Zugehöriger Content