Bayernwerk AG folgen

E.ON-Mitarbeiter unterstützen ELISA - Verein zur Familiennachsorge e.V. in Neuburg an der Donau

Pressemitteilung   •   Apr 15, 2020 15:03 CEST

5.000 Euro aus Hilfsfond „RestCent-Spende“ für betroffene Familien und deren Helfer

Neuburg a. d. Donau. Seit knapp 20 Jahren stehen die Mitarbeiter und Helfer des Vereins ELISA in Neuburg an der Donau (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) Familien mit schwerst-, chronisch- und krebskranken Kindern zur Seite. Dank des medizinischen Fortschritts können Kinder heute auch mit sehr schweren Erkrankungen ein deutlich höheres Lebensalter erreichen. Um den Verein bei seiner Arbeit zu unterstützen, hat das Bayernwerk eine Spende in Höhe von 5.000.- Euro am 5. März 2020 überreicht. Die Spende stammt aus dem Mitarbeiter-Hilfsfond „RestCent“ des E.ON-Konzerns. Seit 2003 verzichtet ein Großteil der E.ON-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter am Monatsende dauerhaft und freiwillig auf die Auszahlung ihrer Netto-Cent-Beträge. Der dadurch gespendete Beitrag wird durch den E.ON-Konzern verdoppelt.

24 Stunden am Tag betreuen die ELISA-Helfer Familien mit schwerkranken Kindern. Die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer übernehmen auch die Nachsorge für Frühgeborene bis hin zur Palliativversorgung und Seelsorge. Und auch, wenn es um Unterstützung bei behördlichen Prozessen geht, sind die Helfer zur Stelle. Ziel des Vereins ist, dass die Kinder zu Hause betreut werden. Der Verein ELISA mit seinen 65 Mitarbeitern besteht seit 20 Jahren und betreut rund 300 Familien. Sabine Voit, stellvertretende Betriebsratsvorsitzende der Region Oberbayern des Bayernwerks, und Bayernwerk-Kollege Florian Hültl, Servicetechniker am Kundencenter Penzberg, überreichten die Spende in Höhe von 5.000 Euro an Nadine Dier, ELISA-Geschäftsführerin, Dr. Florian Wild, Vorsitzender und Oberarzt der Kinderklinik St. Elisabeth, und Sozialpädagogin Simone Haftl. „Mit unserem Team sind wir rund um die Uhr für Familien mit schwerstkranken Kindern da. Jede Unterstützung hilft. Wir sind für die Spende der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von E.ON sehr dankbar“, betonte Nadine Dier.

„Die Belastung für Familien mit kranken Kindern ist extrem. Der Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von ELISA ist für betroffene Familien eine große Hilfe. Sie sind 24 Stunden am Tag für andere da. Das ist bewundernswert. Die Nähe und Wärme, die ELISA Betroffenen entgegenbringt, ist ein Dienst am Menschen und eine wichtige Hilfe in schweren Zeiten“, sagt Sabine Voit.

Kurzprofil Bayernwerk AG:

Die Bayernwerk AG steuert die Unternehmen der Bayernwerk-Gruppe. Diese kümmern sich um Kundenlösungen, moderne und sichere Energienetze, Elektromobilität, dezentrale Energieerzeugung oder die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung. Die Bayernwerk-Gruppe unterstützt die Menschen in Bayern bei der Energiewende vor Ort und fördert die Wirtschaftskraft und Lebensqualität in den bayerischen Regionen.

Sitz der Bayernwerk AG ist Regensburg. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter des E.ON-Konzerns.