Direkt zum Inhalt springen
Der Bau einer neuen Erdgasversorgung im Chamer Stadtteil Loibling kann beginnen. Zusätzlich nutzt die Stadt die Gelegenheit zum Breitbandausbau.
Der Bau einer neuen Erdgasversorgung im Chamer Stadtteil Loibling kann beginnen. Zusätzlich nutzt die Stadt die Gelegenheit zum Breitbandausbau.

Pressemitteilung -

Bayernwerk schließt Loibling an das Erdgasnetz an

Cham. Am Mittwoch, 31. März, haben Vertreter der Bayernwerk Netz GmbH (Bayernwerk), der Stadtverwaltung und der Stadtwerke den Weg zum Bau einer neuen Erdgasversorgung im Chamer Stadtteil Loibling freigemacht. Nach einjähriger Planung wird der Ortsteil an das Erdgasnetz angeschlossen. Gleichzeitig verbessern die Stadtwerke Cham die Breitbandversorgung. Mit dem Vorteil der gemeinsamen Arbeiten an der örtlichen Energie- und Dateninfrastruktur haben Bürgermeister Martin Stoiber, Stadtwerke-Leiter Stefan Raab, örtliche Stadträte sowie Peter Ketterl und Martin Gierl vom Bayernwerk den Startschuss für das Projekt gegeben.

Das Bayernwerk wird den Ortsteil Loibling von Katzbach, Stamsrieder Straße, über den Ulmenweg, Fliederweg im ersten Bauabschnitt an das bestehende Gasnetz anbinden. Es werden zirka 1,5 Kilometer Gas-Verteilnetzleitung verlegt. Für die Verbesserung der örtlichen Energieinfrastruktur in Cham wendet der Netzbetreiber rund 150.000 Euro auf. Bereits im Frühjahr 2020 hatten Anlieger aus Loibling den Wunsch geäußert, dass ihr Ortsteil an das Erdgasnetz angeschlossen wird. Bei der folgende Informationsveranstaltung der Bayernwerk Netz meldeten 28 Teilnehmer Interesse an.

„Mit der Gehringer Kabel- und Elektrobau GmbH in Roding wird ein qualifiziertes und erfahrenes Unternehmen aus der Region ab 12. April mit den Tiefbau- und Gasleitungsarbeiten beginnen“, sagt Peter Ketterl, Netzdienste-Leiter bei der Bayernwerk Netz GmbH in der Region Oberpfalz. Durch den Ausbau des Erdgasnetzes können Kunden künftig alternative Energien wählen, um den Wunsch nach Energieeffizienz und die gesellschaftlichen Klimaziele zu unterstützen. Das bleibende Aufgabe für alle Beteiligten ist es, weiterhin Anlieger für einen Erdgasanschluss zu gewinnen. Ein Ausbau von Gas- und Breitbandnetz wäre nach heutigem Stand in der Anton-Bruckner-Straße und der Max-Reger-Straße mit Nebenstraßen möglich. Für eine wirtschaftliche Lösung müsste sich jedoch eine ausreichende Anzahl an Endverbrauchern für den Anschluss entscheiden.

Kundencenter in Schwandorf

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bayernwerk-Kundencenters Schwandorf betreuen ein Gebiet von rund 2.800 Quadratkilometern. Im Kundencenter-Gebiet leben rund 270.000 Einwohner in 84 Kommunen. Das vom Bayernwerk betriebene Nieder- und Mittelspannungsnetz in diesem Gebiet hat eine Länge von 9.300 Kilometern, das Erdgasnetz ist rund 700 Kilometer lang.

Kontakt

Interessierte Kunden können sich jederzeit an das Kundencenter der Bayernwerk Netz in Schwandorf wenden. Ansprechpartner sind Martin Gierl, Telefon 09431/730-468, und Matthias Gallitzendörfer, Telefon 09431/730-218.

Links

Themen

Tags

Regions


Kurzprofil Bayernwerk Netz GmbH:

2021 ist Jubiläumsjahr: Seit 100 Jahren steht der Name Bayernwerk für eine sichere und zuverlässige Energieversorgung im Freistaat. Die Bayernwerk Netz GmbH nimmt dabei als Netzbetreiber eine Schlüsselrolle ein. Damit jetzt und in Zukunft immer mehr Energie aus erneuerbaren Quellen zur Verfügung steht, braucht es ein modernes, intelligentes Stromnetz. Deshalb setzt das Unternehmen auf Digitalisierung und Innovation, unterstützt zahlreiche wissenschaftliche Projekte und arbeitet systematisch am Ausbau der Energienetze. Die Bayernwerk Netz GmbH versorgt insgesamt rund sieben Millionen Menschen mit Energie. Sie ist in den bayerischen Regionen Unter- und Oberfranken, Oberpfalz sowie Nieder- und Oberbayern aktiv und damit der größte regionale Verteilnetzbetreiber in Bayern: Das Stromnetz umfasst 156.000 Kilometer, sein Gasnetz 6.000 Kilometer und das Straßenbeleuchtungsnetz 34.600 Kilometer. In den Energienetzen verteilt das Unternehmen zu 70 Prozent elektrische Energie aus erneuerbaren Quellen. Dafür sorgen 300.000 dezentrale Erzeugungsanlagen, die in das Netz des Bayernwerks Ökostrom einspeisen. In Nord- und Ostbayern versorgt das Unternehmen Kunden auch über sein Erdgasnetz. Die Bayernwerk Netz GmbH ist an mehr als 20 Standorten im Land präsent.

Sitz der Bayernwerk Netz GmbH ist Regensburg. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter der Bayernwerk AG.

Pressekontakte

Christian Martens

Christian Martens

Pressekontakt Pressesprecher Bayernwerk Netz GmbH Netze Strom & Gas / Genehmigungsmanagement / Aktuelles +49 921-285-2084

Zugehöriger Content