Direkt zum Inhalt springen
5.000 Euro für den guten Zweck (v.l.n.r.): Tanja Kagerer und Dominik Lew vom Bayernwerk sowie Johann Aigner und Karin Voggenreiter von den Arnstorfer Tafeln
5.000 Euro für den guten Zweck (v.l.n.r.): Tanja Kagerer und Dominik Lew vom Bayernwerk sowie Johann Aigner und Karin Voggenreiter von den Arnstorfer Tafeln

Pressemitteilung -

5.000 Euro aus E.ON-Hilfsfonds an Arnstorfer Tafel

Eggenfelden. Am Kundencenter des Bayernwerks in Eggenfelden haben Mitarbeiter des Netzbetreibers eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an das Team der Arnstorfer Tafeln überreicht. Damit sollen vor allem die laufenden Kosten für ein Kühlfahrzeug zum Transport von Lebensmitteln gedeckt werden.

Die Spende aus dem Hilfsfonds „RestCent“ überreichten Tanja Kagerer, stellvertretende Betriebsratsvorsitzende der Bayernwerk AG für Ostbayern, und Dominik Lew, Betriebsrat am Bayernwerk-Kundencenter in Eggenfelden, an die Arnstorfer Tafel. Der Vorschlag, die Arnstorfer Tafel zu unterstützten, kam von den Betriebsräten am Kundencenter Eggenfelden. Die Spende nahmen Karin Voggenreiter als Ansprechpartnerin für die Arnstorfer Tafel sowie der Regionalleiter der Tafeln, Johann Aigner, entgegen. Die Arnstorfer Tafel unterstützt bedürftige Personen an acht Ausgabestellen in Arnstorf, Gangkofen, Eggenfelden, Pfarrkirchen, Simbach am Inn, Landau a. d. Isar, Pilsting sowie Dingolfing mit Lebensmitteln.

Rund ein Viertel aller verfügbaren Lebensmittel landet im Müll, obwohl sie noch verzehrfähig sind. Die Arnstorfer Tafel sammelt täglich überschüssige und qualitativ einwandfreie Lebensmittel von Herstellern und Händlern ein und verteilt diese kostenlos. Empfänger sind sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen an den acht verschiedenen Orten.

„Ohne unsere circa 100 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer könnten wir diese wichtige Aufgabe nicht erfüllen und damit den vielen Menschen nicht helfen“, so Karin Voggenreiter. Der Regionalleiter der Tafeln, Johann Aigner, sagte: „Auch in unserer Region gibt es sehr viele bedürftige Menschen, die auf die Lebensmittel der Arnstorfer Tafel angewiesen sind“. Damit diese Lebensmittel auf die verschiedenen Ausgabestellen in Niederbayern verteilt werden können, ist ein Kühltransport unerlässlich. Daher will das Team der Tafel die Spendensumme unter anderem zur Deckung der laufenden Kosten für ein Kühlfahrzeug verwenden. 

Dominik Lew vom Bayernwerk-Kundencenter wies darauf hin, dass "gerade in der coronabedingten Schließzeit der Tafel auch der breiten Öffentlichkeit der Wert der Arnstorfer Tafel für unsere Region bewusst geworden ist. „Das Engagement der ehrenamtlichen Helfer der Arnstofer Tafel ist für viele alleinstehende ältere Menschen und auch Familien notwendig“, betonte Tanja Kagerer.

Die Spende des Bayernwerks stammt aus dem Mitarbeiter-Hilfsfond „RestCent“ des E.ON-Konzerns. Seit 2003 verzichtet ein Großteil der E.ON-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter am Monatsende dauerhaft und freiwillig auf die Auszahlung ihrer Netto-Cent-Beträge. Der dadurch gespendete Beitrag wird durch den E.ON-Konzern verdoppelt.

Themen

Tags

Regions


Kurzprofil Bayernwerk AG:

Die Bayernwerk AG steuert die Unternehmen der Bayernwerk-Gruppe. Diese kümmern sich um Kundenlösungen, moderne und sichere Energienetze, Elektromobilität, dezentrale Energieerzeugung oder die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung. Die Bayernwerk-Gruppe unterstützt die Menschen in Bayern bei der Energiewende vor Ort und fördert die Wirtschaftskraft und Lebensqualität in den bayerischen Regionen.

Sitz der Bayernwerk AG ist Regensburg. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter des E.ON-Konzerns.

Pressekontakte

Michael Bartels

Michael Bartels

Pressekontakt Stellvertretender Pressesprecher Bayernwerk AG Geschäftsfelder, Energielösungen, Lichttechnik +49 941 201 2077

Zugehöriger Content